Akkordeon Technik Tutorials – For Free!

Nähmaschine, Schiffschaukel, Choral… und Co. Anregungen & Übungen für deine tägliche Hingabe. Ruhe, Konzentration, Bewusstheit und Erkenntnis.

Das ZAZEN & KAIZEN für Akkordeonspieler. Buddha im Glück (Gold). Schritt für Schritt!

Schau immer wieder rein, es kommen Neue Übungen hinzu! Frag mich, wenn dich ein Thema besonders interessiert, um darüber ein Video zu machen 🙂

Technik für Taste / Basic

…um die komplette Playlist anzusehen, klicke bitte hier!

Technik für Knopf / Basic

…um die komplette Playlist anzusehen, klicke bitte hier!

Die Kunst der Balgführung / Basic

…um die komplette Playlist bei Youtube anzusehen, klicke bitte hier!

Innen Gefühl – außen Musik

Essay No 5

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Essay-No5.jpg

Wie kommt das Gefühl in die Musik?

1.    Gefühle sind Impulse

Glänzenden Augen und entzücktes erstaunt sein. Jetzt klang es nach Persönlichkeit. Ein Augenblick der Tiefe überrumpelte uns beide, die Gänsehaut war gerade dabei, sich wieder zu beruhigen.

Das Musikerherz war sichtbar geworden. Kein anstrengen, kein sich bemühen, kein sich darstellen. Kein klein sein, keine Furcht fehlerhaft oder kritikwürdig zu sein, kein unwürdiger Gedanke stand dem  musikalischen Ausdruck im Wege. Weiterlesen

Essay No 5

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Essay-No5.jpg

Wie kommt das Gefühl in die Musik?

1.    Gefühle sind Impulse

Glänzenden Augen und entzücktes erstaunt sein. Jetzt klang es nach Persönlichkeit. Ein Augenblick der Tiefe überrumpelte uns beide, die Gänsehaut war gerade dabei, sich wieder zu beruhigen.

Das Musikerherz war sichtbar geworden. Kein anstrengen, kein sich bemühen, kein sich darstellen. Kein klein sein, keine Furcht fehlerhaft oder kritikwürdig zu sein, kein unwürdiger Gedanke stand dem  musikalischen Ausdruck im Wege. Weiterlesen

Essay No 5

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Essay-No5.jpg

Wie kommt das Gefühl in die Musik?

1.    Gefühle sind Impulse

Glänzenden Augen und entzücktes erstaunt sein. Jetzt klang es nach Persönlichkeit. Ein Augenblick der Tiefe überrumpelte uns beide, die Gänsehaut war gerade dabei, sich wieder zu beruhigen.

Das Musikerherz war sichtbar geworden. Kein anstrengen, kein sich bemühen, kein sich darstellen. Kein klein sein, keine Furcht fehlerhaft oder kritikwürdig zu sein, kein unwürdiger Gedanke stand dem  musikalischen Ausdruck im Wege. Weiterlesen

Klang – Geheimnisvolles Güte-Siegel!

Essay No 4

Die 7 leuchtenden Klangfarben

1.) Klangfarbe „Schöpfergeist & Bewusstsein“Musiker zu sein, ein Instrument zu spielen oder es zu erlernen, das ist schon ein tolles Privileg! Nicht nur weil es eine der größten Freuden für die Seele ist, sondern auch weil es die reinste Form der nonverbalen Kommunikation zwischen Lebewesen ist. Momente der Berührung, Innigkeit, Dialoge, Erzählung und warmer Ausdruck von Lebensfreude. International verständlich und gesellschaftsübergreifend. Weiterlesen

Über die Schönheit des persönlichen Stils!

Essay No 3

Creative Atelier

Saftige Apfeltöne die über 7 Berge klingen

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Beste im ganzen Land? Ihr seid es, meine Königin, aber Schneewitchen, hinter den Hügeln, mit den sieben Flügeln, ist tausendmal interessanter als ihr!“

Dieses Essay widmet sich der Schönheit des persönlichen Stils, den inneren Impulsen der Wahrhaftigkeit und den äußeren feuern des Willens. Wie es gelingt, sich selbst treu zu bleiben. Weiterlesen

Gefühlvolle Stimm(z)ungen

Essay No 2

Wie es gelingt, dass selbst gespielte Musik berührt!

In diesem Essay geht es darum, die Ausdruckskraft zu betrachten. Es geht um die Frage, wie Klang und Gefühl in Musik hinein und vor allem wieder heraus kommt. Was ist wichtig, um die Fülle an Tonqualitäten, in eine gelingende Expression zu bringen? Was hat es auf sich mit der Kunst der Spannung? Und wie ist es möglich, persönliche Gefühlsspektren durch Musik erfahrbar zu machen? Weiterlesen

Das atmende Akkordeon

Essay No 1

Woran liegt es, wenn Musik gut klingt?

Vielleicht ist dir schon mal aufgefallen, wie unterschiedlich ein und dasselbe Instrument klingen kann. Musik ist nicht gleich Musik. Interpret ist nicht gleich Interpret. Akkordeonklang ist nicht gleich Akkordeonklang. Richtig? Wie kommt es, dass unser Ohr der Musik eines Musikers viel lieber lauscht, als der eines Anderen? Worin besteht der Unterschied und was ist denn das Geheimnis guten Klangs? Weiterlesen