Neu! FilmFeelings – Carmen Hey mit Strings Quartett spielt Filmmusik

FilmFeelings_Card

Cinema Paradiso:

(Demo / Arbeits – Versionen)

Adiemus:

Schindlers Liste

The way we were:

The things you are to me:


Möchtest du meine künstlerische Arbeit unterstützen?

Du kannst mithelfen, daß dieses Musik Projekt FilmFeelings mit einem renommierten Streichquartett aus Berlin (Info Text siehe unten) ins Tonstudio gehen kann, um eine Referenzaufnahme (CD) aufzunehmen, mit der man anschließend verschiedene Konzert Agenturen / Konzert Veranstalter / Plattenfirmen anschreiben könnte.

Herzlichen Dank für alle befähigenden Ideen, Kontakte und Möglichkeiten, dieses schöne Projekt zu fördern und zu verwirklichen.

Herzlichst Eure,

Carmen Hey

(Button click!)Carmen Hey. Paypal Me


PR TEXT

FilmFeelings

Kompositeure: Bacharach (South american gateaway, Paul Newman/Robert Redford), Ennio Morricone (Once upon a time, Cinema Paradiso), Karl Jenkins (Avatar), John Williams, Michel Legrand, Alexandre Desplat (les parapluies de Cherbourg/Catharine Deneuve), Herman Hupfeld (As time goes by), Luis Bacalov (Il Postino), Henry Mancini (Breakfast at Tiffany’s), Ryüchi Sakamoto (Babel, Rain), Marvin Hamlisch (The way we were – Barbara Streisand/Robert Redford) … 

Ensemble: Solistin Akkordeon Carmen Hey (Knopfakkordeon), Heinz Becker-Lehfeldt (Gitarre), Joana Pawlik (Kontrabass), String Quartett (Marysia Nowak – Konzertgeigerin, erste Geige, Lisa May (zweite Geige), Juliane Herzig (Cello), Franziska Blumers (Bratsche). 

Wunderbare Filme begleiten einen das Leben, solange man ja ein Fan des Films, der hohen Filmkunst ist. 

So erinnern wir uns an wunderbare Filme, welche uns nicht zuletzt wegen der Schauspieler aber auch wegen der Musik in Erinnerung bleiben. So traten aber die Musikkompositeure nur empfunden manchmal in den Hintergrund der unseren Erinnerungen: John Williams, Ennio Morricone und auch die Legende Burt Barachach und Michel Legrand – so schrieben sie letztlich Filmmusikgeschichte. 

Das Ensemble FilmFeelings – Carmen Hey (Akkordeon) präsentiert zusammen mit und durch den legendären Arrangeur wie Komponisten Heinz Becker-Lehfeldt – live an der Gitarre, mit Joana Pawlik – Kontrabass, Dem String Quartett: Marysia Nowak – Konzertmeisterin/erste Geige, Lisa May – zweite Geige, Juliane Herzig – Cello, Franziska Blumers – Bratsche, berühmte Filmmusik von Burt Bacharach Ennio Morricone, Karl Jenkins, John Williams, Michel Legrand, Alexandre Desplat Herman Hupfeld, Luis Bacalov, Henry Mancini, Ryüchi Sakamoto und Marvin Hamlisch. 

Extra für dieses Konzert hat sich dieses Ensemble aus Musikern renommierter Orchester wie z. B. dem Babelsberger Filmorchester, dem Symphonischen Orchester Berlin, der Jazzlegende Heinz Becker-Lehfeldt (in Persona) und dem Berliner Kammerorchester zusammengesetzt, um die Creme der Filmmusik wiederzugeben. Dieses Konzert bildet somit bereits eine Besonderheit. 

Die Idee und Schöpfung für dieses Ensemble und diese Konzertreise zur Filmmusik entspringt der Leidenschaft für Filmkunst und ihren Stimmungsbildern Carmen Hey. Carmen Hey – so die Musikkritik, ist das Akkordeon; völlig verschmolzen zu einem, das dass Spiel als so selbstverständlich wahrgenommen wird und zusätzlich bestimmte Töne so interpretiert werden, als das eine Entzückung den Musikhörer immer wieder aufs neue freudig überrascht und tief berührt     

 Dr. Nikolaus André

Werbeanzeigen